Sahaja Yoga


http://www.sahajayoga.at

Nach 10 Jahren Meditieren hat Sahaja Yoga für mich nichts an Faszination eingebüsst. Ich glaube, dass das Leben eines Sahaja Yogis ein sehr spannendes ist, es wird einem nie langweilig. Man entwickelt sich ständig weiter.

Was hat mich von Sahaja Yoga überzeugt?

Sahaja Yoga ist eine Erfahrung

Das Gesagte ist eine Sache, aber was man quasi am eigenen Leibe erfährt, ist eine andere Sache. Die andere Sache war für mich immer viel wichtiger😉. Ich probierte die relativ einfache Methode von Sahaja Yoga aus und die Resultate waren erstaunlich.

– Das Aussehen verändert sich, meine Gesichtszüge wurden weicher, die Augen strahlender, die Haut glatter, mein Gewicht hat sich eingependelt. Ich habe auch grosse Veränderungen an meiner Mum beobachten können.

– Ich wurde entspannter und selbstsicherer. Langsam bekam mein chaotisches Leben eine Richtung und ein neues Aspekt: das Spielerische. Das was mich bis dato einfach nur genervt hat, wurde zu einem Spiel.

– Meine zwischenmenschlichen Beziehungen verbesserten sich. Man wird durch die Meditation viel sensibler und spürt besser was die Menschen bewegt, versteht sie viel besser, die Qualität zu kommunizierten verbessert sich erheblich.

– Mein Verständnis vieler Religionen hat sich vertieft. Ich kann sagen, dass ich erst durch Sahaja Yoga zu einer richtigen Christin geworden bin, aber auch zu einer Moslemin, zu einem Sufi, zu einem Hindu. Sahaja Yoga lehrt einen die Essenz jeder Religion zu schätzen, verstehen und respektieren.

– Vieles in meiner Familie und meinem Leben hat sich zum positiven verändert.

Sahaja Yoga ist revolutionär

Yoga ist etwas sehr altes. Das Wort „Yoga“ bedeutet „Verbindung mit der universellen Kraft“. Alle Yogas hatten das Ziel diese Verbindung herzustellen – wenn auch auf unterschiedliche Art. Damit allerdings das passieren konnte, musste zunächst unser Subtiles System (Chakras und Energiekanäle) in Ordnung gebracht werden. Und das war keine einfache Sache – auch ohne die heutige Chektik. Hier und da hat mal jemand dieses Yoga erreicht, es waren die Ausnahmen.

Shri Mataji Nirmala Devi
hat eine sehr einfache Methode entwickelt den Menschen das Yoga (oder Selbstverwirklichung) en masse zu geben. Sie hat quasi das Ganze umgedreht: zuerst bekommen wir die Verbindung und dann beginnen wir unser System zu reinigen. Sie nannte dieses Yoga „Sahaja Yoga“, weil sie so mühelos und spontan passiert; „sahaja“ bedeutet spontan. Wer das Glück hatte Shri Mataji einmal zu begegnen, wird Sie nie vergessen. Sie ist eine aussergewöhnliche Persönlichkeit mit enormer Ausstrahlung. Was mich auch beeindruckt hat, war dass sie dafür kein Geld nimmt. Ich glaube die besten Dinge im Leben haben keinen Preis: Freundschaft, Freude, wahre Spiritualität…

Shri Mataji ist ein Lehrer, der seine Schüler emanzipiert. Sie sagt die Wahrheit liegt in uns. Sie gab uns den Schlüssel und ermutigt uns ihn zu benutzen, wie eine liebende Mutter, die ihr Kind ermutigt gehen zu lernen. Und auch das ist ein wichtiger Punkt: Ihre Liebe, die wir alle fühlen können.
Ich glaube, dass jeder wahre Meister seine Schüler emanzipieren will und ihnen helfen will, selbst zu einem Meister zu werden.

Shri Mataji´s Vision
(kommt)

Selbstdiagnostik
Nach der Selbstverwirklichung kann jeder den Zustand seines eigenen Subtilen Systems erkennen und an seinen Schwachstellen arbeiten. Es ist ein neuer Blick auf die Realität.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s