Die wahre Taufe

blake_vision_christ.jpg

Interviewer: Haben Sie mit der Erfüllung Ihrer Mission seit frühester Kindheit begonnen? 

Shri Mataji: Ja, natürlich. Ich wusste, dass ich heilende Kräfte hatte. Ich wusste, dass ich die Kundalini heben kann; all das wusste ich. Aber ich wollte etwas über all die Kombinationen und Permutationen menschlicher Probleme erfahren. Also studierte ich sie. Zur richtigen Zeit wollte ich eine Methode entdecken, die die Massenerweckung ermöglichen würde. Am 5. Mai (1970) saß ich am Meeresufer und beschloss, dass es geschehen sollte. Und es hat ausgearbeitet. Das letzte Zentrum, limbische Zone – wie sie es nennen – wo sich die Öffnung für das Göttliche befindet, ging auf. Man kann es Taufe nennen, so wie es in der Bibel beschrieben wurde. Die Taufe, die wir hatten, war nur ein Ritual. Die wahre Taufe passiert nur dann, wenn unsere innere Kraft, Kundalini genannt, aufsteigt und die Fontanelle durchschreitet (die in der Kindheit eine weiche Stelle ist). Nur dann können wir von Taufe reden; und das galt es zu erreichen. 

Aber ich wollte, dass es ein Ereignis en masse wird. Wenn es nur einer Person passiert, sagen wir mal Christus war eine Realisierte Seele, eine großartige Inkarnation, er war der Sohn Gottes, keine Frage, aber niemand erkannte ihn. Und als er versuchte zu erklären, verstanden sie ihn nicht, weil er auf einem so hohen Level war, dass sie nicht verstehen konnten was er sah, worüber er sprach. Es war sehr falsch einen Mann seines Kalibers zu kreuzigen. Er war eine Inkarnation.

Ausschnitt, Radiointerview, Hong Kong 1992 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s